Core Stability Surf Workout [Teil 3]

  • Erstellt am 18.08.2017 16:27
  • Veröffentlicht am 30.10.2017 16:27
  • Von Birthe
Surf Workout, die Dritte! Nach dem Surftrip ist vor dem Surftrip! Wer auf dem Brett eine gute Figur machen oder vielleicht sogar die ein oder andere Sahneschnitte im Line-Up beeindrucken möchte, ohne sich dabei den Hals zu brechen, sollte fit sein und seinen Körper kennen. Eine Workout Routine, die gezielt den Mittelpunkt unseres Körpers fokussiert und den Muskelapparat eines Surfchamps in den aktiven Sommermonaten wie in der Nebensaison kräftigt, kann Verletzungen vorbeugen und Selbstvertrauen beim Wellenreiten stärken. Paddy & Ela von surfmysoul sind Surfcoach und Yogaguru im Doppelpack und zeigen dir eine Reihe Kräftigungs- und Atemübungen, gespickt mit Yogasequenzen und Entspannungseinheiten, damit du nicht nur optimal auf deine nächste Surfreise vorbereitet bist, sondern unterwegs nach einer Surfsession die Regeneration deiner Muskeln unterstützen kannst - der Abschluss unserer Workout Serie.

 

FROG JUMPS

• Beginne in einem Vierfüßlerstand
• Handgelenke Ellenbögen und Schulter auf einer Linie
• Hüften sind über den Knien
• Strecke den oberen Rücken nach hinten unten zu den Fersen
• Dadurch baust du eine Vorspannung auf
• Springe nach vorne zwischen die Hände
• Ativiere deinen Core und springe wie die Zeitlupe nach vorne
• Springe wieder zurück
• Der Oberkörper beibt gestreckt und das Gesäß geht nach hinten zu
den Hacken  

SUPERMAN HOLDS

• Liege auf dem Bauch
• Die Arme liegen seitlich im 90° Winkel auf Schulterhöhe
• Die Unterarme sind im 90° Winkel, Finger zeigen nach vorne
• Hebe die Beine von der Erde an
• Anschließend die Arme und den Oberkörper
• Strecke den rechten Arm nach vorne
• Rotiere die Handfläche nach oben auf
• Bringe ihn zurück in die Kaktusposition
• Strecke den linke Arm nach vorne
• Rotiere die Handfläche nach oben auf
• Bringe ihn zurück in die Kaktusposition
• Strecke beiden Arme nach vorne aus
• Rotiere die Handflächen nach oben auf
• Beginne wieder von vorne (fünf Wiederholungen)
• Danach halte die Arme für 10 Sekunden oder länger oben 

  

WALK THE DOG

• Starte im Vierfüßlerstand, hebe die Knie ca. fünf cm von der Erde an
• Hebe die rechten und den linken Fuß von der Erde an
• Laufe ein Stück nach vorne und folge mit der anderen Seite
• Wiederhole diese Bewegung
• Dann bewege dich wieder nach hinten
• Beginne diesmal mit der linken Hand und dem rechten Fuß
• Folge dann mit der anderen Seite  

TABLE TO L - SIT

• Starte im Sitzen
• Positioniere die Hände hinter dir auf der Erde
• Die Finger zeigen nach vorne
• Setze die Füße angewinkelt hüftbreit auf
• Hebe das Becken von der Erde an
• Achte auf einen rechten Winkel in den Knien, kein spitzes Knie!
• Führe das Gesäß Richtung Erde und nach hinten oben
• Eventuell sogar durch die Arme durch
• Dabei lösen sich die Fußsohlen von der Erde
• Du bist auf deinen Hacken und ziehst die Fußspitzen ran
• Achte drauf, dass du nicht in den Schulter hängst!
• Die Schultern schieben zueinander und zur Erde  

  

BOAT

• Starte im Sitzen
• Positioniere die Hände hinter dir auf der Erde
• Die Finger zeigen nach vorne
• Halte die Arme leicht gebeugt
• Rotiere die Schultern zueinander und Richtung Erde
• Winkle deine Beine an
• Presse die Oberschenkelinnenseiten zueinander
• Lehne dich ein Stück zurück
• Hebe die Beine von der Erde an
• Die Waden sind parallel zur Erde
• Halte für 30 Sekunden oder länger
• Fortgeschrittene Variante:
• löse deine Hände von der Erde
• Strecke die Arme auf Brusthöhe nach vorne  
 

  

Kommentare


Login