Santa Teresa, Costa Rica: Surf&Adventure Camp


  

Santa Teresa

Costa Rica ist bekannt für atemberaubende Sonnenaufgänge an endlos langen Sandstränden, die unvergleichliche Gelassenheit à la Pura Vida im ganzen Land und, nicht zuletzt, die ausgezeichneten Wellenbedingungen zum Surfen. Inmitten tropischen Urlaubsflairs und entlang des Playa Hermosa (wortwörtlich „Schöner Strand“ – wie viel besser kann es eigentlich noch werden?) befindet sich der Surferort Santa Teresa, der für die Zeit deines Aufenthalts bei uns im Camp ganz bestimmt zu einem Home-Away-From-Home wird. Überall in Santa Teresa gibt es einladende Sodas, das sind kleine lokale Restaurants, die einheimische Küche servieren und so unglaublich gastfreundlich sind, allerdings haben wir auch gehört, dass es im Ort das beste Sushi außerhalb japanischer Sphären geben soll – aber psst! Das ist unser Geheimtipp!

 

   

Hillside Surfvilla

Direkt am Rande des palmengesäumten Sandstrands auf einem kleinen Hügel steht unsere moderne Hillside Surfvilla, die ein perfekter Ort zum Energie tanken und Verweilen nach einer guten Surfsession ist. Es gibt zum Abkühlen an warmen Sommertagen – und es ist eigentlich das ganze Jahr über Sommer mit durchschnittlich sonnenwarmen 30 Grad – einen Infinitypool, Hängematten zum Faulenzen, verschiedene große und kleine Lounge Bereiche und darüber hinaus einen malerischen Ausblick auf der blaue Weite. Mit etwas Glück kannst du von der Sonnenterrasse aus sogar Wale im Ozean beobachten! In der Villa gibt es sechs Schlafzimmer und einen geräumigen Aufenthaltsraum mit Projektor für gesellige Filmabende. Bei einer frischen Brise, die vom Meer direkt durch unser Camp in den Urwald zieht, schmeckt ein vorabendliches Bier mit alten und neuen Freunden ganz besonders gut. 

 

  

Verpflegung

Surfen macht hungrig! Wie bei jedem Workout, ganz besonders bei denen in aller Herrgottsfrühe, bist du beim Surfen mit super viel Energie und vollem Körpereinsatz dabei; da brauchst du entsprechend anständige Verpflegung! Bei uns beginnt jeder Tag mit einem farbenfrohen und reichhaltigen Frühstück, das dich für deinen Surfkurs in den Wellen des Pazifiks stärkt. Ein täglicher Lunch, der in der Villa für dich und die anderen Gäste frisch zubereitet wird, ist ebenfalls im Reisepreis inbegriffen. Für ein leckeres Dinner gibt es unzählige Restaurants in der Umgebung, allerdings organisieren wir zusätzlich jeden Abend ein gemeinsames Essen für alle. Wer dabei sein möchte, zahlt dann einen klitzekleinen Obolus und kann in freundschaftlicher Atmosphäre den Tag mit Gleichgesinnten ausklingen lassen. 

 

  

Allgemein

Die warmen Wellen an der costaricanischen Pazifikküste – du darfst Wassertemperaturen von immer roundabout 27 Grad erwarten – sind bestens geeignet für Surfer aller Fertigkeitsstufen. Im Surfcamp bieten wir Kurse an für Gäste, die am Playa Hermosa das erste Mal ein Surfboard in die Hand nehmen (Level 1), die schon erste Erfahrungen im Wellenreiten gesammelt haben (Level 2) und die schon ziemlich genau wissen, was sie in draußen in den Wellen so alles draufhaben (Level 3). Alle Kursteilnehmer werden mit qualitativ hochwertigen Surfboards ausgestattet, die ihren Skills entsprechen, und von bestens ausgebildeten und lizensierten Surfcoaches angeleitet. Übrigens gibt es neben den Praxiseinheiten auch Theoriestunden, damit du dich bald mit Wetter- und Wellenkunde und den gängigen Boardshapes auskennst. Weil besonders morgens die Wellen vor Santa Teresa gut sind, darfst du dich auf Early Bird Sessions und Morgenfrische freuen!

 

  

Anfängerkurs (Level 1)

Wenn du noch nie ein Surfboard unterm Arm und eine Leash an deinem Fußknöchel befestigt hast, dann bist du bei uns im Anfängerkurs richtig. Auch wenn dein letzter Surfkurs Anno 1997 stattgefunden hast, ist dieses Level wahrscheinlich die beste Wahl. Wir beginnen unseren Tag am Playa Hermosa in der Regel in den frühen Morgenstunden, weil dann der Surf am allerbesten ist. Wenn du dich mit Müsli und Obst am Frühstückstisch gestärkt hast, geht es meistens direkt runter an den Strand. An einigen Tagen, wenn die Wellenbedingungen früh morgens nicht so besonders sind, surfen auch am Nachmittag oder frühen Abend. Der Rest des Tages steht dir dann zur freien Verfügung und du kannst dich aufmachen auf einen Halbtagsausflug in den Dschungel oder schlicht und einfach dein Badehandtuch am Strand aufschlagen. 

 

  

Intermediatekurs (Level 2)

Wer bereits einen Anfängerkurs mit uns absolviert hat und sicher den Take-Off in den weißen Wellen schafft, ist bestens vorbereitet für den Intermediatekurs. Ziel unserer Sessions mit den Intermediates ist es, den Take-Off auf den grünen Wellen zu meistern und das eigenständige Surfen zu fördern. Außerdem üben wir in unseren Surf Sessions gemeinsam, wie man eine grüne Welle optimal abreitet, anstatt nur geradeaus zurück an den Strand zu surfen. Meistens finden unsere zweistündigen Sessions früh am Tag statt – wir sind echte Early Birds – nachdem wir in der Villa gemeinsam gefrühstückt haben, allerdings gibt es immer wieder Tage, an denen die Wellenbedingungen nachmittags einfach besser sind und wir erst später zusammen ins Line-Up gehen. Den Rest des Tages verbringst du dann mit den Beschäftigungen, die dir im Surfurlaub am liebsten sind. 

  

  

Advanced Kurs (Level 3)

Alle Campgäste, die schon einen unserer Intermediatekurse besucht haben oder im grünen Wasser selbstbewusst brusthohe Wellen nehmen und sie Frontside und Backside absurfen können, lernen im Advanced Kurs noch mehr über ihr Talent auf dem Brett. In unseren Sessions surfen wir einfache kleine Reefs und machen dich mit Point und Beachbreaks bekannt, damit du dich in den meisten Line-Ups dieser Welt beim Wellenreiten sicher fühlst. Dabei liegt unser Fokus ganz speziell auf den Entry und den Exit einer Welle. Unser Ziel ist auch, dir die nötige Surfetikette beizubringen, damit du für deine nächste Surfreise gewappnet bist. Weil wir in diesem Kurs besonders viel Wert auf intensives Coaching legen, gibt es jede Woche nur sechs Kursteilnehmer zu einem Surfcoach.

  

Nach dem Surfkurs

In Costa Rica gibt es unendlich viel zu sehen: Du kannst aufbrechen zu einer Hiking Tour im Cabo Blanco Naturreservat, an einer Zipline hängend über den Tropenwald fliegen, mit dem Quad durch die Gegend sausen, auf dem Rücken eines Pferdes den Strand entlangreiten, losziehen und die Wasserfälle der Gegend bestaunen, bei einer Massage in der Villa entspannen oder uns für eine Runde Yoga Gesellschaft leisten. Weil sich Yoga und Surfen so gut ergänzen und die Kombination aus beidem deinem Körper besonders guttut, sind in unserem Reisepaket zwei Yogastunden im Camp inbegriffen. Wer noch nie die Sonne gegrüßt oder die Kobra gemacht hat, hat bei uns die Chance, dem Ganzen mal eine Chance zu geben!

  

Ankommen in Santa Teresa

Der Flug in die costaricanische Hauptstadt San Jose dauert von Europa aus ungefähr zwölf Stunden. Eigentlich alle Flüge landen erst recht spät am Abend, sodass du deine erste Nacht im Land von Pura Vida wahrscheinlich in der Hauptstadt verbringen wirst. Wenn du mit uns einen Transfer zur Surfvilla in Santa Teresa buchst, kümmern wir uns im Unterkunft in San Jose und du kannst dich bis zur Abfahrt an die Pazifikküste am nächsten Morgen auf eigene Faust vergnügen. Mit unserem Shuttle bist du dann von 8 Uhr früh bis nachmittags um 14 Uhr unterwegs. Es gibt allerdings auch einen lokalen Bus von San Jose nach Santa Teresa, der für Budgetreisende eine tolle Option ist, und eine kleine lokale Airline, die für 90 US-Dollar nach Santa Teresa fliegt; allerdings empfehlen wir diese Option eher solchen Reisenden mit Abenteuersinn oder Spanischkenntnissen. 

Bevor es losgeht, findest du hier noch einmal alle Leistungen einer einwöchigen Reise mit Surfkurs im Überblick.  In der Buchungsmaske kannst du problemlos eine Verlängerungswoche im Camp mit oder ohne Surfkurs buchen.

 

Leistungsübersicht

 

  • 7 Übernachtungen in der Hillside Surfvilla
  • Unterbringung im Mehrbettzimmer 
  • 7 Tage Frühstücksbuffet und 6 gemeinsame Lunches
  • 5 Lerneinheiten Surfkurs à 2 Stunden, inklusive Neoprenanzug und Surfbrett
  • 7 Tage Zugang zu deinem Surfequipment 
  • Theoriestunden und Transport zu den Surfstunden
  • Zugang zu Infinitypool und Movie Lounge
  • 2 Einheiten Yoga pro Woche inklusive

 

Optional zubuchbar

  • Bei Ankunft in Costa Rica Unterbringung im Hostel in San Jose und Transfer ins Camp am darauffolgenden Morgen (+80 Euro pro Person und Fahrt sowie Übernachtung)
  • Doppelbettzimmer (nur zu zweit buchbar, +80 Euro pro Person)

   

Bei deiner Buchung in der Buchungsmaske kannst du unterschiedliche Optionen für dein persönliches Surfpaket auswählen und den Broswer jederzeit schließen, um die Buchung abzubrechen. Nimm gerne mit uns Kontakt auf, wenn du Fragen zum Camp oder dem Buchungsvorgang hast. Falls du zu einem späteren Termin als den aufgelisteten anreisen möchtest, kannst du uns jederzeit kontaktieren.

 

Nicht immer bedeuten freie Kapazitäten eines Reisezeitraums, dass auch alle Unterbringungsmöglichkeiten verfügbar sind. Deinen Sitzplatz im Flugzeug nach San Jose solltest du erst dann buchen, wenn wir dir eine entsprechende Buchungsbestätigung für deine Surfreise nach Costa Rica geschickt haben.

  

  

Basispaket

Reisezeitraum: 12.11.2018 - 19.11.2018
Reisezeitraum: 19.11.2018 - 26.11.2018
Reisezeitraum: 26.11.2018 - 03.12.2018
Reisezeitraum: 03.12.2018 - 10.12.2018
Reisezeitraum: 10.12.2018 - 17.12.2018
Reisezeitraum: 17.12.2018 - 24.12.2018
Reisezeitraum: 24.12.2018 - 31.12.2018

 

Veranstalter: Lapoint Travel AS.


Login