18 PLUS Surfcamp

Sufcamp in Moliets Plage, Frankreich

Moliets Plage, Frankreich
18 PLUS Surfcamp
ab 479 €
jetzt buchen
Party und Surf an der Atlantikküste
Komplettpaket inkl. Surfkurs
Surfkurs
Anfänger, Intermediate, Advanced.
Anreise per Bus
Reise entspannt mit dem Surfexpress.
Anreise per Auto
Reise mit deinem eigenen PKW (Rabatt 100€).
Saison
Juni - September
Strom
Im Aufenthaltsbereich; Im Glampingzelt.
Waschmaschine
Waschmöglichkeiten im Ort
WLAN
Auf dem Campingplatz verfügbar
Ausflüge
San Sebastian (Spanien), Hossegor (Outlets)
Unterkunft im Zelt
Wähle zwischen Vierer-/Doppel- und Einzelzelt sowie Standard, Plus und Deluxe
Verpflegung
7 Tage Frühstück, Lunchpaket, warmes Abendessen (auch vegetarisch oder vegan)
Reisedauer
9 Tage, 7 Übernachtungen
Das erwartet dich!
Das Camp
Moliets Plage +
Moliets Plage ist Teil eines überschaubaren Küstenortes im südfranzösischen Baskenland, der jedes Jahr in den Sommermonaten zu einem unvergleichlich lebhaften Epizentrum für den Surfsport wird – klein, aber oho! Windsurfer und Wellenreiter zieht es zwischen Mai und September ins Line-Up an diesen Strandabschnitt der Region Les Landes, um in den blauen Wogen des Atlantiks einen unvergesslichen Sommer unter gutgelaunten Surfern aus den verschiedensten Ecken Europas zu verbringen. Moliets liegt dabei in direkter Nähe zu Biarritz und Hossegor, den angesagten Surfhochburgen des Landes, aber hat entlang der eigenen Strandpromenade auch tolle Surfshops, flotte Bars und Discos und verschiedene Restaurants zu bieten. In unserem Surfcamp kannst du diesen Sommer bei perfekten Beachbreaks und lockerflockigen zwanzig Grad Wassertemperatur endlich surfen lernen oder einfach mal – Surferstyle – in der Hängematte liegen und die Seele baumeln lassen.
Campingplatz +
In roundabout siebenhundert Metern Entfernung zum Strand (und auch zum Ortszentrum) schlagen wir unsere Zelte unterm Dach eines hübschen Pinienwaldes auf, damit wir morgens zum Rauschen der Wellen aufwachen und tagsüber im Schatten der Bäume entspannt die ein oder andere Runde Tischtennis spielen können. Der Campingplatz Les Cigales ist mit drei Sternen ausgezeichnet und mit Multisportanlage (für Fußball, Basketball und Tennis), Beachvolleyballfeld, Grillplätzen und einem kleinen Tante-Emma-Laden mit Bäckerei bestens ausgestattet. Im Camp selbst gibt es viel Platz, um nach dem täglichen Surfkurs gemeinsam die Füße hochzulegen oder noch ein bisschen sportlich aktiv zu werden: vom Barzelt mit Kicker und TV bis hin zu Slackline und Indoboards ist alles da, was das Surferherz höherschlagen lässt. Im Camp selber haben wir sogar eine Miniramp für alle Skater! In Fußnähe zum Campingplatz gibt es auch einen Supermarkt und EC-Automaten; Arzt und Apotheke befinden sich im Ortskern von Moliets-et-Maa
Unterkünfte +
Für deine Unterbringung im Camp gibt es zwei Optionen: Entweder bist du ganz der Naturbursche und verbringst die Nächte in einem der urgemütlichen Zelte oder du entscheidest dich für die etwas komfortablere Variante und nächtigst in einem Glampingzelt. Unsere Zelte sind geräumige Steilwandzelte, die aus 2 Schlafkabinen bestehen (jeweils 2 Kabinen à 1,40 x 2,00 Meter im 4er Zelt und je 2 Kabinen 1,20 x 2,00 Meter im 2er Zelt, als Paar kann man im 2er Zelt auch die Einzelkabinen ausbauen, so dass ihr auf einer großen Matratze schlafen könnt). Zudem habt ihr die Möglichkeit im Vorraum euer Gepäck zu verstauen. Wir bieten seit 2019 Glampingzelte**** an: fester Holzboden, Kommode, zwei Einzelbetten oder Doppelbett (Bettbezug und Laken müssen mit gebracht werden). Zudem verfügen die Zelte über Strom und Licht, Glamping pur!
Verpflegung +
Wer sich mit viel Energie ins Line-Up im Atlantik stürzt, hat erfahrungsgemäß einen Bärenhunger. Darum beginnt jeder Tag im Surfcamp mit einem ausgedehnten Frühstück vom reichhaltigen Buffet, das keine Wünsche offen lässt: frisches Obst, knackiges Gemüse, gesundes Müsli, frisches Baguette, verschiedene Aufschnitt- und Käsesorten, Marmelade, und so weiter und so fort. Am besten bringst du auch gleich eine Brotdose mit ins Camp, damit du dir morgens deine Lunchbox für den Tag am Strand zusammenstellst. Am Abend erwartet dich dann die verschiedensten Leckereien, die unsere Campköche zubereiten: eine warme Mahlzeit mit buntem Salat und süßem Dessert. Bei Ernährungspräferenzen oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten bitte direkt einen Vermerk bei deiner Buchung machen und bei Ankunft im Camp dem Team Bescheid geben, damit wir gut auf deinen Aufenthalt vorbereitet sind. Natürlich bieten wir auch vegetarisches und veganes Essen an, dazu einfach eine Info in der Buchungsmaske vermerken.
Surfkurse
Allgemein +
Wenn du zu uns ins Camp kommst, dann willst du natürlich eins: endlich surfen lernen! Damit du dich bei uns in sicheren Händen fühlst, sind alle unsere internationalen Surflehrer und Surfassistenten vom Deutschen Wellenreitverband und von der International Surf Association zertifiziert und haben eine Beach-Lifeguard Ausbildung abgeschlossen. Darüber hinaus bringen die meisten jahrelange Erfahrung als Coaches mit und sind selbst zum Surfen an den schönsten Ecken dieser Welt gewesen. Entsprechend der Sicherheitsvorgaben gibt es in unseren Kursen ein Betreuungsverhältnis von 1:8, mit Surfassistent sogar 1:4. Für die Kurseinheiten (10 x 45 Minuten) stellen wir dir einen Neoprenanzug und ein Surfbrett zur Verfügung – das ist im Reisepreis schon inbegriffen – und obendrauf gibt es an einigen Kurstagen noch Theoriestunden mit Wetter-, Wellen- und Boardkunde im Camp.
Anfänger +
Unser Anfängerkurs ist aus praktischen und theoretischen Elementen aufgebaut und bringt jeden Kursteilnehmer in wenigen Schritten und ganz entspannt aufs Brett. Die meiste Zeit bist du mit deinem Board – ein Softtop, damit möglichst nichts schiefgeht und du besonders guten Auftrieb hast – mitten in den Wellen. Du übst das Bändigen von Wellen mithilfe von Trockenübungen und Ratschlägen deines Surfcoaches und ziehst immer wieder zurück ins Wasser. Dem praktischen Teil von 10 Lerneinheiten à 45 Minuten schließt sich ein theoretischer Teil rund um Wetter- und Wellenkunde an, der in gemütlicher Runde im Camp erfolgt und dich über die Mechaniken und Gegebenheiten rund um das Ökosystem Atlantik und die Dynamik von Surfbrettern aufklärt. Diesen Kurs kannst du für zusätzliche 120 Euro pro Person übrigens um 10 Lerneinheiten auf insgesamt 20 Lerneinheiten aufstocken.
Intermediate&Advanced +
Hast du bereits einen umfangreichen Surfkurs absolviert oder bereits erste Erfahrungen auf dem Brett sammeln können? Dann eignest du dich bestens für unseren Intermediatekurs, der dir die Freiheit gibt, dich auszuprobieren und ein noch besseres Gefühl für die Wogen und Wellen da draußen zu bekommen! Im Rahmen dieses Kurses wirst du dich kaum noch mit den anderen Kursteilnehmern am Strand aufhalten, sondern draußen in den grünen Wellen das echte Line-Up kennenlernen. So hast du die Möglichkeit, dich im Wellenreiten zu verbessern und in der gezielten Videoanalyse durch die Surfcoaches – der großen Besonderheit dieses Kurses – deine Surftechnik genau zu beobachten, um noch größere Fortschritte zu erzielen. Der Intermediatekurs umfasst 10 praktische Lerneinheiten à 45 Minuten und weiterführende Theorieelemente. Diesen Kurs kannst du für zusätzliche 120 Euro pro Person übrigens um 10 Lerneinheiten auf insgesamt 20 Lerneinheiten aufstocken.
Materialmiete ohne Surfkurs +
Wenn du bereits öfters bei uns im Camp zu Gast warst oder auch schon privat Surferfahrung gesammelt hast, kannst du deinen Surfkurs abwählen (-100€). Dafür bieten wir dir die Materialmiete an mit Neoprenanzug und Surfbrett+Leash für 105€ die Woche, so kannst du auf eigene Faust jederzeit surfen gehen in deinem Urlaub.
Aktivitäten
Rahmenprogramm +
Wenn wir nicht gerade zusammen im Neoprenanzug am Strand stehen, machen wir im Camp unheimlich viele andere Dinge zusammen! Nach dem Kurs kannst du dich bei uns im Barzelt entspannen, dich im Schatten in die Hängematte legen und ein Buch lesen, auf der Slackline und dem Indoboard balancieren oder noch ein Runde Sport auf den Campingplatzanlagen treiben. Zum Ende des Tages bereiten unsere gutgelaunten Teamer immer ein flottes Abendprogramm vor, bei dem sich Team und Gäste zusammen amüsieren – von Beachvolleyball Matches bis Flunkyballturnier ist in der Regel alles dabei! Die vorgeschlagenen Aktivitäten sind allerdings eine freiwillige Angelegenheit, damit jeder seinen Tag so verbringen kann, wie ihm die Nase steht. Sicher ist, dass wir keine Gelegenheit sausen lassen, uns abends unter das junge internationale Volk aus braungebrannten Surferinnen und Surfern zu mischen! Bei den passenden Sommerbeats tanzen wir im L'Open mit einem frischen Cocktail in der Hand oder lassen uns treiben bei einem der vielen Abende mit Livemusik in Moliets.
Ausflüge +
Bei ausreichender Nachfrage vor Ort bieten wir auch halbtägige Ausflüge ins spanische San Sebastian und nach Hossegor weiter südlich an der französischen Atlantikküste an. Der Städtetrip in die Baskenmetropole San Sebastian beginnt dann morgens um 13 Uhr, wenn der Bus vom Camp aus Richtung Spanien abfährt. Dort angekommen kannst du dich mit deinen alten und neuen Freunden ins Getümmel stürzen und bei Sehenswürdigkeiten, Surfshops und Tapas den Tag genießen. Abends schauen wir uns gemeinsam vom Berg an der Bucht den Sonnenuntergang an und lassen den Abend mit Tanzmusik und Kaltgetränken in einer Bar ausklingen, bis um 23 Uhr der Bus zurück ins Camp abfährt. Ein Trip in die Surfoutlets von Hossegor kommen die Schnäppchenjäger unter uns auf ihre Kosten und können sich auf einer ausgedehnten Shoppingtour austoben.
Anreise
Surfexpress +
Damit dein Surfurlaub ganz entspannt in deiner Nähe losgehen kann, schicken wir jede Saison den Surfexpress auf Reisen, der unsere Surfgäste in ganz Deutschland an mehr als sechzehn festgelegten Abfahrtsorten (mehrere Busse!) einsammelt und umweltfreundlich direkt nach Frankreich bringt. Auf der Hinfahrt freitags fahren wir die Nacht durch und kommen pünktlich zum Willkommensbrunch am Samstagmorgen im Camp an; die Rückfahrt geht am darauffolgenden Samstagabend los und beendet den Surfurlaub sonntags mit Ankunft an der jeweiligen Haltestelle in Deutschland. Ein ganz besonders großes Plus bei Anreise mit dem Surfexpress ist, dass du dein eigenes Surfbrett bis zwei Meter Länge (nach Absprache und Anmeldung) im Bus mitnehmen kannst! Wir haben viele Abfahrtsorte in Deutschland und auch entsprechende Routen. Allerdings kommt der Abfahrtsort nur ab 15 Personen zustande! In der Hauptsaison fahren wir fast alle angebotenen Städte an, in der Nebensaison sind es meist nur die Großstädte wie FFM, Köln/Bonn, Hannover, Hamburg, München, usw.
Eigenanreise +
Wenn du auf eigene Faust anreisen möchtest – sei es mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug – solltest du auf jeden Fall spätestens um 15 Uhr im Camp ankommen, damit du den Check-In, die Teamvorstellung und die Surfeinführung nicht verpasst. Bei Eigenanreise vermindern sich die Buchungskosten um 100 Euro pro Person, allerdings müssen dann auch Bahnhofs- oder Flughafentransfers extern gebucht werden. Vergesst nicht, bei der Anreise mit dem eigenen Auto, die entsprechende Fahrzeit aus Deutschland zu planen und die möglichen Mautgebühren auf französischen Autobahnen zu berücksichtigen. Parken kann man in Moliets entspannt vor der Campinganlage. Der nächstgelegene Flughafen liegt in 78 Kilometern Entfernung in Biarritz und die nächsten Bahnhöfe in Dax (37 Kilometer) und Saint-Vincent-de-Tyrosse (29 Kilometer). Einen Transfer kannst du dann mit Atlantic Rescue West Coast Transfers arrangieren.
Reiseleistungen
Hier gibt's eine Übersicht aller Reiseleistungen.

Zusätzliche Optionen werden während des Buchungsprozesses angeboten.

Du kannst die Buchungsmaske jederzeit schließen und den Buchungsprozess abbrechen.

Wenn du Fragen hast oder nicht zurechtkommst, helfen wir dir gerne telefonisch unter 0157/8031 2014 weiter.
Surfpakete
All Inclusive +
  • 7 Übernachtungen im 4er Zelt (Standard)
  • 5x1,5h Surfkurs mit max. 8 Teilnehmern inkl. Ausrüstung zstl. Surfkurstheorie
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet, Lunchpaket, warmes Abendessen
  • Hin- und Rückfahrt mit dem konfortablem Reisebus
  • kostenloser Materialverleih je nach Verfügbarkeit (Sonnenschirme, Beachvolleybälle, Longboards, etc.)
  • Insolvenzversicherung/Sicherungsschein
  • Kurtaxe (14€)
Optional zubuchbar +
  • Reiserücktrittsversicherung, 5 Sterne Premiumschutz, Corona Reiseschutz
  • Upgrade Surfkurs um weitere 5x1,5h (Intensivsurfkurs)
  • Doppel- oder Einzelzelt
  • Doppelzelt Plus oder Glamping
  • Eigenanreise
  • San Sebastian oder Hossegor (Outlets) Trip
  • Materialverleih statt Surfkurs (nur mit bereits absolvierten Surfkurs möglich)
  • Boardshuttle im Bus
  • Verlängerungswoche auf Anfrage
Termine & Preise
Reisezeitraum
17.06.2022 -
26.06.2022
Keine Plätze mehr frei
ab 479 € p.P.
Reisezeitraum
24.06.2022 -
03.07.2022
Noch wenige Plätze frei
ab 509 € p.P.
Reisezeitraum
01.07.2022 -
10.07.2022
Noch Plätze frei
ab 529 € p.P.
Reisezeitraum
08.07.2022 -
17.07.2022
Noch Plätze frei
ab 529 € p.P.
Reisezeitraum
15.07.2022 -
24.07.2022
Keine Plätze mehr frei
ab 549 € p.P.
Reisezeitraum
22.07.2022 -
31.07.2022
Noch wenige Plätze frei
ab 549 € p.P.
Reisezeitraum
29.07.2022 -
07.08.2022
Noch wenige Plätze frei
ab 579 € p.P.
Reisezeitraum
05.08.2022 -
14.08.2022
Noch wenige Plätze frei
ab 579 € p.P.
Reisezeitraum
12.08.2022 -
21.08.2022
Noch wenige Plätze frei
ab 549 € p.P.
Reisezeitraum
19.08.2022 -
28.08.2022
Keine Plätze mehr frei
ab 549 € p.P.
Reisezeitraum
26.08.2022 -
04.09.2022
Keine Plätze mehr frei
ab 529 € p.P.
Reisezeitraum
02.09.2022 -
11.09.2022
Keine Plätze mehr frei
ab 549 € p.P.
Reisezeitraum
09.09.2022 -
18.09.2022
Keine Plätze mehr frei
ab 549 € p.P.
Reisezeitraum
16.09.2022 -
25.09.2022
Noch wenige Plätze frei
ab 499 € p.P.
Erfahrungen
Wir waren dieses Jahr im Studentensurfcamp am Küstenort Saint Girons Plage, das sich direkt hinter den Dünen zum Strand befindet. Der Urlaub war super organisiert, angefangen bei einer problemlosen Busfahrt bis hin zu einem erstklassigen Surfkurs von Coachs, die selbst viel Erfahrung mitbringen und diese auch vermitteln können. Das Team war äußerst verantwortungsbewusst, da auch die Theorie hinter den Surfbedingungen, also beispielsweise die Auswirkungen von Strömungen, Temperatur und Wind auf das Wellenverhalten, interessant erklärt wurden...
Leon Rosenkranz auf Google+
Super lieb und sehr kulant. Hatten eine Reise für November gebucht. Leider wurden alle Flüge aus Deutschland gestrichen. Und wurde sofort der komplette Betrag erstattet. Wir hatten uns so auf das Camp gefreut. Sobald es wieder möglich ist werden wir definitv wieder hier buchen.
Mary Linker auf Google+
Ich habe ein Surfurlaub im Surfcamp St.Girons gebucht. Die Reise ging mit Busfahrt 10 Tage lang. Mir hat das Surfcamp sehr gut gefallen, da die Zelte sehr groß waren, die Verpflegung sehr lecker und das Personal sehr freundlich ist. Jeden Abend gab es Programm. Nach einer Woche konnte ich viele neue Kontakte knüpfen. Da ich Anfängerin im Surfen war, war es mir wichtig, dass ich nach der Woche auf dem Board stehen kann. Das hat geklappt. Durch die Surfkurse und die Praxis schaffe ich es auf dem Board zu stehen und kleine Wellen zu surfen. Die Organisation von Studisurf kann ich nur weiter empfehlen!
Isabell Begemann auf Google+
Das Team vor Ort im Camp ist sehr cool und entspannt. Das Essen war immer sehr lecker und wurde frisch zubereitet. Auf individuelle Wünsche wird in der Küche ebenfalls eingegangen. Das Surfen hat super viel Spaß gemacht. Die Surflehrer sind gut auf die verschiedenen Wetter-/ Wellenbedingungen eingegangen. Insgesamt ist das Camp super gemütlich mit den Hängematten, Yoga-Bereich, Barzelt, etc. Würde jederzeit wieder hinfahren!
Annika Weber auf Google+